Menü

SchuleWirtschaft Jahresgespräch zum Thema Internet

Die Teilnehmer des Jahresgespraechs

Die Teilnehmer des Jahresgesprächs

Gießen. Wetzlar. Buseck. Auch in diesem Jahr hatten die mittelhessischen Arbeitskreise SchuleWirtschaft wieder zahlreiche Lehrer und Vertreter aus Unternehmen und Institutionen zum traditionellen Jahresgespräch eingeladen. Die Veranstaltung im Busecker Kulturzentrum am Schlosspark stand unter dem Thema „Jugend und Internet - Fähigkeiten nutzen, Gefahren erkennen“. Hierzu hatten Sprecher Sascha Ruhweza und Geschäftsführer Sascha Drechsel die Medienpädagogin Dr. Angelika Beranek eingeladen, um den Gästen einen spannenden Überblick über die aktuellen Trends im Internet und speziell in den sozialen Netzwerken zu geben. 

Im Rahmen eines kurzen Geschäftsberichts erläuterte Sascha Drechsel den Anwesenden die aktuellen Projekte der Arbeitskreise. Hierbei verwies er auf das aktuelle Jahresprogramm 2014/2015, das mit 27 Veranstaltungen und Betriebserkundungen den mittelhessischen Lehrkräften eine gute Möglichkeit bietet, um mit heimischen Betrieben in Kontakt zu treten. Zudem präsentierte er die neue Homepage.

Im Zentrum des folgenden Vortrags von Angelika Beranek stand dann nicht nur das Internet sondern auch Kommunikationsmittel wie Smartphones und Tablet-PCs, die besonders für Jugendliche heute eine zentrale Rolle spielen. Die junge Generation ist Profi im Umgang mit sozialen Medien, dem Verschicken von Texten und Bildern oder der Bedienung von Spielkonsolen. Die Medienpädagogin und Expertin für Soziale Netzwerke, berichtete in ihrem Vortrag plastisch über die positiven Möglichkeiten, welche die neuen Medien für die Nutzer bieten, warnte aber auch vor Gefahren. Besonders die Themen Datenschutz und Cybermobbing sorgten bei den Teilnehmern für Gesprächsstoff. Beranek verdeutlichte aber auch verschiedene Ansatzpunkte für interaktive Unterrichtsmethoden und dem gezielten Einsatz von digitalen Medien im Unterricht.

Sascha Ruhweza, Sprecher der Arbeitskreise SchuleWirtschaft Mittelhessen, zeigte sich mit der Veranstaltung sehr zufrieden: „Gerade diese Phänomene wie Cybermobbing haben eine große Auswirkung auf den Schul- und Arbeitsalltag von jungen Menschen. Wir als Lehrkräfte müssen hiermit ebenso in der Lage sein Probleme zu erkennen und Hilfe anzubieten wie die Eltern unserer Schülerinnen und Schüler auch. Auf diese Weise können wir die Jugendlichen wesentlich besser unterstützen, als ihnen im Fall von Fehlern und Schwierigkeiten diese vorzuhalten.“

Über uns

Die sechs Arbeitskreise SCHULEWIRTSCHAFT Mittelhessen (Biedenkopf, Dillkreis, Gießen, Vogelsbergkreis, Wetteraukreis, Limburg-Weilburg/Wetzlar) sind freiwillige Arbeitsgemeinschaften von Lehrerinnen und Lehrern aller Schulformen sowie von Vertretern der regionalen Wirtschaft.

Mehr über uns