Menü

Picken und Packen - Jahresfahrt der Arbeitskreise SchuleWirtschaft zu Amazon in Bad Hersfeld

Gruppenfoto Amazon

Die Lehrerinnen und Lehrer bei Amazon

Gießen. Wetzlar. Dillenburg. Friedberg. Auf Einladung der Arbeitskreise SchuleWirtschaft Mittelhessen erhielten 30 mittelhessische Lehrkräfte im Rahmen der traditionellen Jahresfahrt die Gelegenheit einen Tag die Firma Amazon zu besuchen. Am Bad Hersfelder Standort des Internet-Logistikunternehmens hatten die Teilnehmer nicht nur die Möglichkeit, bei einem Rundgang die gewaltigen Lagerhallen in Augenschein zu nehmen, sondern bekamen auch einen intensiven Einblick in die Unternehmensgeschichte, Arbeitsabläufe und Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten.

Empfangen wurde die Gruppe von Jan Thilo, dem Bereichsleiter für Qualitätsmanagement. Er berichtete den Besuchern von der Gründung des Unternehmens im Jahr 1995 als kleiner Internet-Buchversand in den USA. Seit dieser Zeit ist Amazon stark gewachsen. Der weltweit tätige Onlinehändler beschäftigt inzwischen über 124.000 Mitarbeiter und setzte im Jahr 2013 über 75 Milliarden Dollar um. Alleine in Deutschland besitzt die Firma über 10.000 Angestellte und versendet inzwischen weit mehr als nur Bücher. Herzstück der Firma sind die Logistikzentren, von denen es hierzulande neben den beiden am Standort Bad Hersfeld noch sieben weitere gibt. Die Lehrkräfte konnten im Rahmen einer ausführlichen Betriebsbesichtigung einen Blick auf die gewaltigen Ausmaße der Lagerflächen des über 110.000 Quadratmeter großen Standorts „FRA3“ werfen und feststellen, wie präzise und exakt die Prozesse, wie das "Picken" der Artikel aus den Regalen und das Packen der Pakete, innerhalb des Betriebes getaktet werden.

Wie bei allen Veranstaltungen der Arbeitskreise SchuleWirtschaft war auch bei Amazon das Thema Ausbildung und Studium ein wichtiger Schwerpunkt. Schließlich zielen die Betriebserkundungen immer auch darauf ab, den Lehrkräften Informationen über Ausbildungsberufe und Praktikumsstellen in den besuchten Betrieben mitzugeben. Hierzu wurden nicht nur die verschiedenen Ausbildungen im Bereich Logistik und IT, sondern auch Möglichkeiten für ein Duales Studium, welches in Kooperation mit der Technischen Hochschule Mittelhessen durchgeführt wird, vorgestellt.

Sascha Ruhweza, Sprecher der Arbeitskreise SchuleWirtschaft Mittelhessen, war nach dem Abschluss der Veranstaltung sehr zufrieden: „Ziel unser Jahresfahrt ist es, den heimischen Lehrkräften einen Einblick in interessante Betriebe außerhalb der Region Mittelhessen zu ermöglichen. Mit dem diesjährigen Event bei Amazon konnten wir unseren Teilnehmern wieder Informationen über ein Unternehmen weitergeben, das aktuell beinahe jedermann ein Begriff ist. Besonders die erfolgreiche Firmengeschichte und die starke Kundenorientierung bleiben im Gedächtnis. Das positive Feedback der Teilnehmer zeigt uns deutlich, dass wir mit der Konzeption unserer Jahresfahrt auf einem guten Weg sind.“

Über uns

Die sechs Arbeitskreise SCHULEWIRTSCHAFT Mittelhessen (Biedenkopf, Dillkreis, Gießen, Vogelsbergkreis, Wetteraukreis, Limburg-Weilburg/Wetzlar) sind freiwillige Arbeitsgemeinschaften von Lehrerinnen und Lehrern aller Schulformen sowie von Vertretern der regionalen Wirtschaft.

Mehr über uns