Menü

Fahrt zur Berufsfeuerwehr nach Frankfurt am Main

Besuch bei der Berufsfeuerwehr

Die teilnehmenden Lehrkräfte

Frankfurt. Herborn. Gießen. Wetzlar. Auf Einladung von SCHULEWIRTSCHAFT Mittelhessen erhielten 24 mittelhessische Lehrkräfte im Rahmen der traditionellen Jahresfahrt die Gelegenheit, die Berufsfeuerwehr in Frankfurt am Main zu besuchen. Damit erhielten sie Einblick in eine der modernsten Berufsfeuerwehren in Deutschland, die mit etwa 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu den größten Ämtern innerhalb der Stadtverwaltung Frankfurt zählt.

In Frankfurt angekommen starteten die Lehrkräfte mit der Führung durch das Brandschutz-, Katastrophenschutz- und Rettungsdienstzentrum (BKRZ) sowie das Feuerwehr- und Rettungstrainingscenter (FRTC). Neben den eigentlichen Lösch- und Hilfeleistungsfahrzeugen, die bei nahezu allen Einsätzen genutzt werden, interessierten sich die Teilnehmer für die unterschiedlichen Sonderfahrzeuge und -ausrüstungen. Diese werden von fachspezifisch ausgebildeten Feuerwehrleuten eingesetzt, sodass bei besonderen Einsatzlagen effiziente und spezialisierte Hilfe geleistet werden kann. Gerade das Einsatzauto, welches auch auf Schienen fahren kann und für Notfälle im U-Bahn Tunnel genutzt wird, brachte die Teilnehmer zum Staunen.

Im neu errichteten Feuerwehr- und Rettungstrainingscenter wird zukunftsweisend die Aus- und Fortbildung der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Frankfurt am Main ermöglicht. Die über 1000 m² große Übungshalle, in der unterschiedliche Einsatzszenarien, wie z. B. die Simulation von Bränden, nachgestellt werden, beeindruckte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Nach der Führung wurde die Gruppe von Michael Grau, Sachgebietsleitung der Feuerwehr- und Rettungsdienstakademie, begrüßt. Zum Einstieg informierte er über die Berufsfeuerwehr als Arbeitgeber. Die verschiedenen Berufsmöglichkeiten im mittleren, gehobenen und höheren Dienst sowie die Ausbildungsmöglichkeit als Werksfeuerwehrmann(-frau) wurden den Lehrkräften persönlich durch Mitarbeiter der Berufsfeuerwehr vorgestellt. Die gesamte Teilnehmergruppe lobte die hervorragenden Präsentationen sämtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über ihre Berufe und die Feuerwehr Frankfurt.

Sascha Ruhweza, Sprecher von SCHULEWIRTSCHAFT Mittelhessen, war nach dem Abschluss der Veranstaltung sehr zufrieden: „Wir freuen uns, dass es uns auch in diesem Jahr gelungen ist, den heimischen Lehrkräften mit unserer Jahresfahrt einen Blick über den mittelhessischen Tellerrand zu ermöglichen. Welche existenzielle Arbeit die Berufsfeuerwehr aber auch die freiwilligen Feuerwehren in der Region leisten, wurde heute noch mal deutlich.“

Über uns

Die sechs Arbeitskreise SCHULEWIRTSCHAFT Mittelhessen (Biedenkopf, Dillkreis, Gießen, Vogelsbergkreis, Wetteraukreis, Limburg-Weilburg/Wetzlar) sind freiwillige Arbeitsgemeinschaften von Lehrerinnen und Lehrern aller Schulformen sowie von Vertretern der regionalen Wirtschaft.

Mehr über uns